• © Hanna Karstens

  • © Hanna Karstens

  • © Kathrin Hinneburg-Heiwolt

Stadtbereich Nord-West

Zwei Urgesteine gehen einen neuen Weg

Solange ich denken kann, habe ich mit beiden in der JMS als Stadtbereichsleiterin zusammen arbeiten dürfen und können, zwei Urgesteine aus dem Stadtbereich Nord-West: Gisela Dunger und Brigitte Seng. 

Jetzt beginnt für beide ein neuer Lebensabschnitt, der (Un-)Ruhestand.

Gisela Dunger hat gezeigt, was die Schülerinnen und Schüler alles auf der Blockflöte erlernen können und hat die Krummhörner beherrscht und mit Jugendlichen in Ensemblearbeit uns allen diese in unterschiedlichsten Veranstaltungen vorgestellt, erklärt und erklingen lassen. Brigitte Seng hat das vielbeliebte Fach Klavier unterrichtet. Beide waren immer dabei, wenn mal wieder der Tag der offenen Tür oder ein Stadtbereichsvorspiel anstanden. In Konferenzen haben beide aktiv an der Gestaltung der JMS mitgewirkt und sie haben sich als Vertrauenspersonen zur Verfügung der Lehrkräfte gestellt. Auch wenn unser gemütlicher Sommerabend im Stadtbereich nach dem Unterrichten am späteren Abend anstand, Gisela und Brigitte haben nicht gefehlt und auch immer etwas Leckeres zum Buffet beigetragen.

Liebe Brigitte, liebe Gisela,

ich weiß, ihr seid nach wie vor vielbeschäftigt, nur ohne JMS. Danke für die vielen guten Jahre mit Euch. Ich wünsche Euch eine harmonische Zeit und wenn Ihr Lust habt, schaut einfach mal bei einer der vielen Veranstaltungen vorbei.

Eure

Waltraud Meyer-Himstedt, Leitung des Stadtbereichs Nord-West