• © Hanna Karstens

  • © Hanna Karstens

  • © Kathrin Hinneburg-Heiwolt

Auf Wiedersehen, Linn Martin!

Unsere Schülerin Linn Martin, die nach ihrem Abitur 2018 freiwillige Kulturarbeit im Ausland leistet, schrieb an den Leiter des Stadtbereiches Mitte, Thomas Arp, anlässlich der Kündigung ihres Unterrichts an der JMS einen Brief, der auszugsweise so lautet:

Sehr geehrter Herr Arp,

Foto: JMS Hamburg

nach acht Jahren, die ich an der Jugendmusikschule Unterricht erhalten habe, werde ich nach meinem Abitur einige Zeit als „Kulturweit Freiwillige“  im Ausland verbringen.

Leider bedeutet das, dass ich mit allen drei Fächern, in denen ich momentan unterrichtet werde, aufhören muss.

Der Gesangs-, Saxofon- und Bandunterricht ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Teil meines Lebens geworden und ich bin sehr dankbar für die vielen Chancen, die sich mir dadurch geboten haben. Ich fühle mich sehr geehrt, dass mir im letzten Jahr der Kompetenznachweis Musik verliehen wurde, welcher mir unter anderem sehr geholfen hat, meine Zeit im Ausland möglich zu machen. 

Auch erinnere ich mich gerne an viele Konzerte, Proben und Veranstaltungen zurück, die mich
bereichert haben, aber auch einfach sehr viel Spaß gemacht haben.

Die Jugendmusikschule ist ein bisschen zu einer zweiten Familie geworden und das Michael Otto Haus zu einem Zuhause.

Vielen Dank!

Ich werde die Jugendmusikschule sehr vermissen und hoffe  … neue musikalisch interessierte Freunde zu finden.

Liebe Grüße

Linn Martin

 

Natürlich freuen wir uns sehr über diese Rückmeldung. Wir grüßen Linn und wünschen ihr eine interessante,  inspirierende und glückliche Auslandszeit.