• © Hanna Karstens

  • © Hanna Karstens

  • © Kathrin Hinneburg-Heiwolt

Veranstaltungs-Highlights 2019

Sommer Serenade 2019

Festkonzert in der Laeiszhalle © Hanna Karstens

Wir sehen mit Vorfreude und voller Erwartung unserem Jahres-Highlight entgegen: Am 22.6.2019 findet die Sommer Serenade in der Laeiszhalle statt!

Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr erneut Bildungssenator Ties Rabe übernommen.

Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage. Wenn Sie diese noch rechtzeitig vor dem Veranstaltungstermin lesen, gehen Sie unbedingt hin – es erwarten Sie Beiträge von zwei großen Sinfonieorchestern, eine Welturaufführung, Klavier- und Kammermusik und viele hörenswerte Beiträge von Klassik bis Jazz. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der kommenden tonart.

Konzertreihe HAMBURGER SOLISTEN – Künstler der Staatlichen Jugendmusikschule im Konzert

Mittlerweile blicken wir auf sechs Konzerte in der Reihe Hamburger Solisten – Künstler der Staatlichen Jugendmusikschule im Konzert zurück. Die große musikalische Bandbreite und das hohe künstlerische Niveau machen dieses Konzertformat jedes Mal zu einem spannenden und überraschenden Ereignis.

Am 18.01.2019 konzertierte das Blockflötentrio Elb´an Flutes mit den JMS-Kolleginnen Nóra Kiszty und Anabel Röser gemeinsam mit ihrer Trio-Kollegin Maria Pallasch und dem „Live-Elektroniker“ Sascha Lino Lemke als Gäste.

Am 22.2.2019 trat das Jazztrio Jakubowski/Bleese/Steen mit dem JMS Saxofon Kollegen und international aktiven Jazzer Tadeusz Jakubowski, dem JMS-Pianisten, Komponisten und Arrangeur Dirk Bleese und dem Kontrabassisten Philipp Steen als Gast (einem ehemaligen JMS-Schüler) auf. Im Herbst setzen wir die Reihe Hamburger Solisten – Künstler der Staatlichen Jugendmusikschule im Konzert fort.

© Hamburger Abendblatt/Marcelo Hernandez

Kooperationen / Gastauftritte

Auch in diesem Jahr pflegt die Staatliche Jugendmusikschule wieder interessante Kooperationen mit Kulturpartnern in Hamburg. Über die spannende Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater beim Ferienkurs Planet Future konnten Sie weiter vorne in der tonart  lesen.

Ein besonderes Highlight von Gastauftritten war die Mitwirkung der Mädchenvorchöre beim fünfundzwanzigjährigen Jubiläum des Kinder singen für Kinder im Michel am 27.04.2019. NDR-Moderatorin Anke Harnack kündigte den Auftritt gleich zu Beginn als „außergewöhnlichen Gänsehautmoment“ an, denn anders als alle anderen Beiträge dieses Konzerts sangen die Mädchen unter der Leitung von Maren Hagemann-Loll ohne Mikrofonverstärkung „panis angelicus“ von César Franck, gemeinsam mit dem elfjährigen Jamie Freeman. Hamburgs Erster Bürgermeister, Dr. Peter Tschentscher, überreichte den Erinnerungs-Glaspokal.

Über dem ausführlichen Abendblatt-Artikel zum Konzert druckte die Zeitung großformatig ein Foto unseres Mädchenvorchors.

Veranstaltung mit EUS-Kooperationsschulen

Die Staatliche Jugendmusikschule Hamburg pflegt einen gut ausgebauten Kooperationsbereich mit den Hamburger allgemeinbildenden Schulen. Gegenwärtig erteilen Lehrkräfte im Ergänzungsunterricht (JMS-EUS) über zehntausend Schülerinnen und Schülern an Hamburger Schulen musischen Unterricht im Schultag. Das fachliche Angebot reicht von musikalischer Früherziehung, Rhythmik und Musiktherapie über Chor, Tanz, Musical und Theater bis hin zu Streicher- und Bläserklassen, Percussion, Keyboard und Blockflöte. Auch bei der Unterstützung von Musikprojekten in Projektwochen oder Work-shops steht die JMS im Rahmen einer Kooperation gerne zur Verfügung. 

Am 11. und 12. April 2019 präsentierten wir eine Tanztheaterproduktion in drei Schul- und Familienaufführungen im Miralles Saal: Ein Popstar schnuppert Bergluft – Eine Geschichte über Eitelkeiten, Starallüren und das wahre Leben – vorgetragen von Tanz-, Schauspiel- und Chorgruppen aus den EUS-Kooperationsschulen Richard-Linde-Weg, Langbargheide, Wegenkamp und
Burgunderweg. Insgesamt 1.059 Besucherinnen und Besucher – Familien und Schulklassen der Vorschule bis zur 6. Klassenstufe – erlebten in den drei Aufführungen eine actionreiche Tanz-theater-Show mit Lichteffekten. Die Besucher tanzten und sangen an ihren Plätzen bei einigen Liedern fröhlich mit.

  • Ein Popstar schnuppert Bergluft © Hanna Karstens
  • Ein Popstar schnuppert Bergluft © Hanna Karstens
  • Ein Popstar schnuppert Bergluft © Hanna Karstens

Musiktheater an der JMS

An der JMS gibt es für Anfänger und Fortgeschrittene besondere Unterrichtsangebote mit musiktheatralischer Ausrichtung: das Musiktheater für Kinder (ab 6 Jahren), die Musiktheater-Orientierungsstufe (ab 10 Jahren), die Jugend-Opern- Akademie (JOpAk – ab 12 Jahren) und die Musical Akademie für Teens (MAT – ab 12 Jahren). Diese vier Unterrichtsangebote werden im Stadtbereich Mitte in unserer Zentrale im Michael Otto Haus angeboten. Mit unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung ist allen Angeboten gemeinsam, dass die Teilnehmer lernen, Gesang, Schauspiel und Tanz im Musiktheater miteinander zu verbinden. Wie das gelingt, konnten die Besucher ganz aktuell bei Musiktheateraufführungen erleben: 

Am 28.4.2019 zeigte die Musiktheater-Orientierungsstufe das Musical Peter Pan von Max McMahon und Peter McMahon, der die Musiktheater-Orientierungsstufe leitet. Die fantastische Geschichte rund um den fliegenden Jungen „Peter Pan“, der nicht erwachsen werden will, der von Elfen begleitet wird und mit Piraten kämpft, faszinierte die Besucher in einer 90 minütigen abenteuerlichen Musiktheater-Show mit Kostümen, Requisiten, Licht und Showeffekten und natürlich viel Gesang, Tanz und Schauspielerei.

Am 07.06.2019 präsentierte die MAT ihr Sommerkonzert unter dem Titel The Golden Age of Musical mit Songs aus amerikanischen Musicals und Filmen und am 15. und 16. Juni 2019 zeigte die JOpAk eine freie Bearbeitung der Oper Figaro – nicht nur mit Musik von Mozart, sondern auch aus dem Musical Alles für Figaro von Rolf Zimmermann.

  • Peter Pan © Claudia Hoehne
  • Peter Pan © Claudia Hoehne
  • Peter Pan © Claudia Hoehne

Weitere Highlights

Neben ihren vielfältigen Mitwirkungen bei internen und externen Auftritten sowie zentralen Konzerten gestalten größere Ensembles und Chöre der JMS und auch die Fachbereiche besondere Jahreskonzerte mit Genre- oder Besetzungsschwerpunkten. Zwei aktuelle Beispiele:

24.05.19 Konzert Neue Musik

In diesem Konzert mit ausschließlich neuer und neuester Musik präsentierte sich unser in diesem Jahr gegründetes Jugend Kammerensemble für Neue Musik unter der Leitung von Burkhard Friedrich. Einen Bericht über die Projektarbeit in diesem Ensemble von ihrem Leiter Burkhard Friedrich finden Sie in diesem Heft weiter oben. Daneben erklangen weitere Beiträge zeitgenössischer Musik, u.a. auch ein Werk des JMS-Kompositionsschülers Johann Jakob Rahmstorf – vorgetragen vom Hilaris-Ensemble, das unsere Kollegin Mariola Rutschka leitet.

Ein Fernsehteam vom NDR nutzte das Konzert für Filmaufnahmen zu einem Fernsehportrait über diesen jungen Hamburger Nachwuchskomponisten, der bereits Preise bei Kompositionswettbewerben errungen hat und an der JMS neben seinem Kompositionsunterricht auch noch Trompete und Klavier lernt und Schüler der Förderklasse ist. Der Fernsehbeitrag über Johann Jakob Rahmstorf wird Ende Juni 2019 in der Sendung DAS im NDR-Fernsehen gezeigt.

26.05.19 Sommerkonzert der Jazz Rock Pop School

Am 26.05. startete die Jazz Rock Pop School der JMS mit ihrem Sommerkonzert im MarX der Markthalle durch. Mit fettem Bläsersound, rockigen Gitarren, treibenden Drumgrooves und souligem Gesang – mit Songs aus Pop, Rock, Jazz und Musical – begeisterten unsere Bands und unsere Bigband THINK BIG  das Publikum in der bekannten Veranstaltungslocation.

Konzerte der Leistungsspitze der JMS

29.03.2019 Junges Kammerkonzert

In dem einmal jährlich stattfindenden Jungen Kammerkonzert präsentieren sich Schülerinnen und Schüler der JMS auf fortgeschrittenem bzw. studienvorbereitendem Niveau. Vom Duo bis zum Streichorchester musizierten Schülerinnen und Schüler aus den Fachbereichen Gesang, Gitarre, Bläser, Tasten und Streicher. Dabei war auch in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe von aktuellen Jugend musiziert-Preisträgern. Unser Fachbereichsleiter für Gitarre und Zupfen, Michael Bentzien, führte als Konzert-Projektleiter versiert durch das Programm.

Im Rahmen dieses Konzerts bedankte sich Susanne Schwarz vom Vorstand des Musikschul-vereins öffentlich bei dem Violinisten und ehemaligen NDR-Orchestermusiker Alexander Troester für seine Spende mehrerer wertvoller Violinen an den Musikschulverein der JMS.

Diese Instrumente können zukünftig an besonders begabte JMS-Schülerinnen und Schüler verliehen werden.

  • Jugendstreicherforum, Ltg. Tomasz Lukasiewicz © Hanna Karstens
  • Pedro Unkart - Posaune, Maria Noller - Klavier © Hanna Karstens

Tage der offenen Tür in den Stadtbereichen

An drei Wochenenden im April und Mai konnten sich Besucher bei den Tagen der offenen Tür in den Stadtbereichen über Unterrichtsangebote, Mitspielmöglichkeiten und Veranstaltungen informieren. Schnuppern, Mitmachen und Zuhören war die Devise.

Eine besondere Kooperation ging der Stadtbereich Nord dabei ein – mit dem KinderKinder e. V.: Auf dessen Klangfest auf Kampnagel  am 11. und 12. Mai organisierte die Stadtbereichsleiterin Juliette Achilles mit ihrer Assistentin Anja Marie Böttger ein  Dorf der Instrumente mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Stadtbereich Nord. 

Die abgebildeten Fotos stammen vom Tag der offenen Tür des Stadtbereichs Mitte in der JMS-Zentrale, dem Michael Otto Haus, am Mittelweg.

Arthur Cardell,

Veranstaltungsleiter der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg

  • © Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
  • © Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
  • © Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
  • © Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
  • © Staatliche Jugendmusikschule Hamburg
  • © Staatliche Jugendmusikschule Hamburg